Reisen mit Kindern?! – Ein Erfahrungsbericht von Janine (Gastblogeintrag)

Nachdem Annika und meine Wenigkeit euch bereits von unseren Erfahrungen erzählt haben, gibt sich heute die liebe Janine bereits zum dritten Mal die Ehre und berichtet wie sie das Reisen mit Kind(ern) für sich entdeckt hat…wohin ihre Urlaube gingen und wie ihre Erfahrungen dort waren. Viel Spaß beim Lesen ♥

Gerne berichte ich von unseren Reiseerfahrungen, die wir bereits mit unseren 2 Jungs erlebt haben. Ich liste einfach mal alles auf wo wir bisher waren, wie alt Levi und dann auch Lennart waren und wie es uns gefallen hat:

  1. Bei unserem ersten richtigen Urlaub war Levi 2,5 Jahre alt. Ziel: Port Grimaud in Südfrankreich (unweit von St. Tropez). Art des Reise: Pauschal aber mit Apartment und Selbstverpflegung und Mietwagen – wunderschön. Vorteile: kurzer Flug nach Nizza und ebenfalls kurze Anfahrt zum Urlaubsort. Tolles ruhiges Wasser mit Sandstrand für die Kinder. Super zum Bummeln für die Eltern durch Cannes, Saint Tropez und Ramatuelle – inklusive Yachten zum Staunen für die Kleinsten.
  2. Kurz darauf, als Levi 2 3/4 Jahre alt war, ging es nach Porto Santo Christo auf Mallorca. Reiseart: Pauschal mit Halbpension. Vorteil: kurzer Flug von Deutschland und tolle Buchten vor Ort. Nachteil: Ort kacke, totales Klischee (bis auf Palma – die Stadt war zwar rappelvoll, aber toll).
  3. Mit 3 Jahren ging es mit Levi nach Sardinien (neben Portugal unser absoluter Favorit!!!). Reiseart: Pauschal mit Frühstück, zusätzlich Mietwagen. Hier können wir nur Vorteile nennen: Klarstes Wasser, super zum Schnorcheln. Sandstrand, überall gibt es tolle Buchten zu entdecken. Tollste Märkte. In den Beachbars gibt es Kindersandspielzeug und alles ist super kinderfreundlich.
  4. Ein halbes Jahr später ging es für uns nach Andalusien an die Costa del Sol. Reiseart: Pauschal – das Essen war allerdings so abartig, dass wir es immer haben sausen lassen. Mit dem Mietwagen haben wir alles erkundet: weiße Dörfer, maurische Festungen – super für kleine Jungs. Ronda war top, Gibraltar auch und in Tarifa haben wir mit der Stiftung firmm Wale und Delfine beobachtet.
  5. Als Levi 4 Jahre alt war, ging es für uns an die Algarve in Portugal, in den Ort Porto de Mos. Reiseart: Pauschal mit Apartment, Selbstverpflegung und Mietwagen. Wahnsinnsstrand, tolle Wellen (Levi hatte gerade schwimmen gelernt, daher war es sicher genug). Lagos ist auch ganz süß, allerdings wird einem alle paar Meter angeboten, Drogen zu kaufen. Verbunden haben wir es mit Lissabon – unsere absolute Lieblingsstadt, die uns sofort in ihren Bann gezogen hat. Auch mit Kind fantastisch zu erkunden – wobei Levi einfach alles super mitmacht!
  6. Kurze Zeit später ging es nach Kreta, Griechenland. Reiseart: Pauschal mit Halbpension, das Essen dieses Mal super und im Hotel gab es Handtücher für den Strand direkt an den Liegen – das war echt easy und mal anders. Aber uns war dort super langweilig – haben uns daher einen Tag einen Mietwagen genommen und haben Chania erkundet, was wirklich wunderschön ist. img_3365
  7. Als Levi 5 war sind wir Kroatien gefahren. Reiseart: Pauschal – das Essen war allerdings so übel, dass wir es bis aufs Frühstück haben sausen lassen. Vorteile: Sehr kurzer Flug (ich glaube wir sind 1 1/2h geflogen). Glasklares Wasser, Seeigel und Seesterne zum Beobachten – wirklich toll! Zadar und Trogir sind super süße Städtchen, die sich wunderbar zum „durch die Gassen schlendern“ eignen. Ebenfalls empfehlenswert sind die Krka Wasserfälle.
  8. Ein halbes Jahr später ging es wieder nach Portugal, dieses Mal nach Peniche – dem Surfhotspot. Reiseart: Apartment mit Selbstverpflegung + Mietwagen. Der Urlaub war genial: barfuß Lifestyle, mega toller Strand, den ganzen Tag Surfer beobachten… Nazare etwas nördlich ist wie im Bilderbuch und wird geteilt durch einen Felsen: auf der einen Seite Sonne pur, auf der anderen Seite die höchsten Wellen der Welt. img_3360
  9. Mit 6 ging es für uns nach Apulien in Italien. Reiseart: Pauschal All Inclusive mit Mietwagen. AI Atmosphäre und das Essen aber super lecker. Hier gibt es so unglaublich viele tolle Orte zum entdecken: Obidos, Poligano a Mare, Monopoli… (Damals habe ich bereits einen Blogpost über unseren Urlaub dort verfasst, den ihr sehr gerne hier nachlesen könnt. img_3359
  10. Ein halbes Jahr später reisten wir nach Calpe an die Costa Blanca, Spanien. Reiseart: Pauschal – nagelneues Hotel mit 29 Stockwerken – mein absoluter Alptraum, aber Levi fand es genial und der Urlaub war tatsächlich so so so toll. Die schönsten Buchten sind Cala Moraia, Cala Baracca und Gala Granadella. Ausflugsziele sind z. B. Valencia und die Wasserfälle von Altea (inklusive unter dem Wasserfall baden!!!!) img_3358
  11. Mit 7 ging es an die Costa de la Luz in Andalusien. Reiseart: wieder pauschal, aber Hotel und Essen fanden wir leider nicht gut. Daher ging es mit dem Mietwagen nach Cadiz, Vejer, Conil de la Frontera, Gibraltar und Sevilla – alles super super toll! Levi´s Highlight war die Fischauktionshalle vor Conil.
  12. Nachdem Lennart auf der Welt war und er gerade 2 Monate alt war (Levi war 7 1/2) sind wir zuerst nach Prag gefahren und von dort weiter nach Österreich auf einen super stylischen Bauernhof. Hat uns so gut gefallen, dass wir diesen Sommer gleich wieder hin möchten. Das Wandern am Alpinsteig Höll hat uns mit den Kindern an unsere Grenzen gebracht. Anschließend ging es weiter nach Lermoos mit Pool-Blick auf die Zugspitze inkl. Ausflug nach Garmisch Partenkirchen zur Partnachklamm. Generell war es was ganz anderes als unsere Urlaube zuvor und Levi sagt, dass dies der allerbeste Urlaub EVER war. 01100763-5407-4659-b0f7-e85f4f127ced
  13. Hier in Deutschland waren wir nun schon einige Male im Beach Motel, sowohl in Sankt Peter Ording als auch in Heiligenhafen. Ebenfalls lieben wir Holland – meinen Blogpost darüber könnt ihr gerne hier nachlesen :). Wirklich easy Lifestyle, alles mehr als kinderfreundlich und Nord- und Ostsee haben für die Kinder wirklich viele Schätze zu bieten. Es kann so einfach sein!!! img_3362

Dieses Jahr im Sommer geht es für uns erste eine Woche pauschal ohne Verpflegung im Apartment und Mietwagen in den Norden von Sardinien. Nach zwei Tagen daheim zum Waschen und neu Packen starten wir dann mit dem Auto los: Ramsau am Dachstein, weiter zum Peakini Farmhaus in Untertauern, dann nach Lignano an der Adria und anschließend zum Gardasee! Alles individuell gebucht über Booking und AirBnB – wir sind gespannt.“

Falls ihr Janine auf ihren weiteren Reisen begleiten möchtet oder euch Fotos ihrer vergangenen Urlaube anschauen wollt, dann folgt ihr doch einfach auf Instagram

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s